Zurück zur Style Ansicht
Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Gröbenzeller Jugendbeirat

Die Belange und Interessen der jüngeren Einwohner*innen in Gröbenzell werden durch den Jugendbeirat vertreten. Dieser ist ein beratendes Gremium des Gemeinderates und stellt ein Bindeglied zwischen der Jugend und dem Gemeinderat dar. 

In der Sitzung vom 25.03.2021 hat der Gemeinderat die gewählte Besetzung des Beirates aus der Jugendbeiratswahl, die am 01.03.2021 stattgefunden hatte, bestätigt.

Der Gröbenzeller Jugendbeirat setzt sich demnach wie folgt zusammen:

 

  • Herr Keller Titus
  • Herr Mosbauer Felix
  • Herr Bschorer Luis
  • Frau Kaunzinger Anna-Maria
  • Herr Schreck Johannes
  • Herr Engelke Tim
  • Frau Burnic Emina
  • Frau Hartl Chiara
  • Frau Rosien Cara

 

Vorsitzende ist Emina Burnic.

Der Gröbenzeller Jugendbeirat wird beginnend ab Oktober 2021 immer am ersten Montag im Monat öffentlich tagen. Die Sitzungen sind für alle zugänglich.

Zudem ist der Jugendbeirat  unter jugendbeirat@groebenzell.net erreichbar.

FAQ

Was ist ein Jugendbeirat?
Der Jugendbeirat ist ein beratendes Gremium des Gemeinderates. Er stellt ein Bindeglied zwischen der Jugend und dem Gemeinderat dar. 

Welche Aufgaben hat ein Jugendbeirat?
Die Aufgabe des Jugendbeirates ist es, den Gemeinderat und dessen Gremien sowie die Gemeindeverwaltung in grundsätzlichen Fragen der Jugendarbeit zu beraten, zu unterstützen und für eine möglichst breite Beteiligung der Gröbenzeller Jugendlichen an den sie betreffenden Entscheidungen zu ermöglichen. Er soll ferner durch geeignete Maßnahmen das allgemeine Verständnis und Interesse für die Jugendarbeit innerhalb der Gröbenzeller Bevölkerung fördern. Er soll die Sichtweise, den Bedarf und die Interessen der Kinder und Jugendlichen aufzeigen und Möglichkeiten darstellen, wie dieser Bedarf bei aktuellen Planungen gedeckt werden kann.

Welche Themen werden im Jugendbeirat beraten?
Im Jugendbeirat werden Angelegenheiten der Kinder und Jugendlichen und Themen, die diese betreffen, behandelt und beraten. Der Erste Bürgermeister bzw. die Gemeindeverwaltung unterrichtet über bzw. beauftragt den Jugendbeirat mit der Behandlung der anfallenden Aufgaben in seinem Aufgabenbereich.

Wie setzt sich der Jugendbeirat zusammen?
Der Jugendbeirat besteht aus höchstens neun, jedoch mindestens drei stimmberechtigten Mitgliedern.

Wer kann Mitglied im Jugendbeirat werden?
Mitglied des Jugendbeirates kann werden, wer am Tage der Wahl Gemeindeeinwohner/in ist und mindestens 12, jedoch höchstens 21 Jahre alt ist.

Wie lange dauert eine Amtszeit?
Die Amtszeit des Jugendbeirates beträgt zwei Jahre.

Kann ein Mitglied vor Ende der Amtszeit aus dem Jugendbeirat zurücktreten?
Ein Mitglied des Jugendbeirates kann jederzeit freiwillig zurücktreten.

Um welche Art von Tätigkeit handelt es sich bei der Mitgliedschaft im Jugendbeirat?
Bei der Tätigkeit im Jugendbeirat handelt es sich um ein Ehrenamt.

Gibt es eine Entschädigung?
Die Mitglieder erhalten für die Teilnahme an Sitzungen des Jugendbeirats eine Entschädigung in Höhe von 10,- Euro (die/der Vorsitzende 15,- Euro) je Sitzung.

Wie viele Sitzungen dürfen maximal stattfinden?
Die Anzahl der zu entschädigenden Sitzungen ist auf max. 20 Sitzungen pro Kalenderjahr beschränkt, wobei die Sitzungen grundsätzlich gleichmäßig über das Kalenderjahr verteilt werden sollen.

Verfügt der Jugendbeirat über ein eigenes Budget?
Der Jugendbeirat erhält zur Unterstützung seiner Arbeit einen Zuschuss, dessen Höhe der Gemeinderat festsetzt.

Du hast noch Fragen? Schreib` uns einfach eine E-Mail an jugendbeirat@groebenzell.de!