Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript, um diese Website nutzen zu können.

Am 31.12.2023 endet die Amtsdauer der im Jahr 2018 gewählten Schöffen. Die Gemeinden haben deshalb wieder Vorschlagslisten für Schöffen, deren Amtszeit am 01.01.2024 beginnt und am 31.12.2028 endet, aufzustellen.

Schöffen sind ehrenamtliche Richter am Amtsgericht und bei den Strafkammern des Landgerichts und stehen grundsätzlich gleichberechtigt neben den Berufsrichtern. Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – körperliche Eignung.

Die entsprechenden rechtlichen Bestimmungen ergeben sich aus der Schöffenbekanntmachung. Es gibt die Möglichkeit, sich selbst für das Amt des Schöffen zu bewerben. Hierzu liegen im Rathaus der Gemeinde Gröbenzell, an der Information im Erdgeschoss, Rathausstr. 4, 82194 Gröbenzell, entsprechende Antragsformulare aus.

Die Antragsformulare können auch unter der Telefonnummer: 08142 / 505-264 oder per E-Mail: wahl@groebenzell.de angefordert werden.

Sie können Ihre Vorschläge bis zum 30. März 2023 schriftlich an die Gemeinde Gröbenzell, Wahlamt, Rathausstraße 4, 82194 Gröbenzell, richten oder bei folgender Stelle persönlich abgeben: Gemeinde Gröbenzell, an der Information im Erdgeschoss, Rathausstr. 4, 82194 Gröbenzell.

Wenn Sie sich bewerben wollen, ist ausschließlich das einheitliche Bewerbungsformular zur Aufnahme in die Vorschlagliste zugelassen.

Für Rückfragen steht das Wahlamt gerne zur Verfügung.

Martin Schäfer
Erster Bürgermeister