Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Foto: privat
Bild Richter-Egidy

Malerische Reise in die Ferne

Trotz des Lockdowns und stark beschränktem Zugang zum Gröbenzeller Rathaus hängen dort seit Mitte Januar die farbenfrohen Bilder der Gröbenzeller Künstlerin Susanne Richter-Egidy. Leider dürfen sich aktuell zumeist nur die Rathausmitarbeiter*innen an den Kunstwerken erfreuen. Die Gemeinde hofft, diese auch bald wieder der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen zu können – abhängig von den behördlichen Vorgaben in Bezug auf die Corona-Pandemie.

Die Werke Richter-Egidys entführen die Betrachter*innen noch bis 25. Juni auf eine Reise nach Italien sowie in die Metropolen New York und Berlin.

Dabei dominieren Kontraste: Für ihre Acrylbilder verwendet die Künstlerin kräftiges Rot, leuchtendes Gelb und sattes, dunkles Blau. Neben der Farbigkeit steht der Pinselduktus im Vordergrund, der Entstehungsprozess des Werks soll dadurch sichtbar werden.

 Die Aquarellbilder hingegen beherrschen zarte Farben wie Weiß, helles Grün und Blau. Dabei arbeitet sie auf Papier mit wasserlöslichen, nicht-deckenden Farben und überlässt es dem Zufall, wie diese ineinander verlaufen.

 Weitere Informationen auf  www.susanne-richter-egidy.de.

Foto: privat
Richter-Egidy: Auf dem Berliner Gendarmenmarkt
Foto: privat
Richter-Egidy: Central Park New York

Kunst im Rathaus: Infos für Gröbenzeller Künstlerinnen und Künstler

Die Gemeinde Gröbenzell möchte die Gröbenzeller Malerinnen und Maler unterstützen und ihre Werke einem breiten Publikum präsentieren.

Deswegen bieten wir bereits seit 2017 die Möglichkeit, in einem sechs-monatigen Rhythmus bis zu acht Bilder im Foyer und im Lounge-Bereich des Rathauses in der Danziger Straße 23 auszustellen. In diesem Fall handelt es sich nicht um eine Verkaufsausstellung.

Sollten Sie Gröbenzeller Malerin oder Maler sein und Interesse an diesem Projekt haben, schicken Sie bitte Ihren Lebenslauf sowie Fotos Ihrer Werke auf Papier oder in digitaler Form an:

Gemeinde Gröbenzell
Frau Leroux
Danziger Straße 23
82194 Gröbenzell
agnes.leroux@groebenzell.de.

Die Kulturabteilung wird entscheiden, welche Künstlerin und welcher Künstler wann ausstellen darf. Dabei wird nicht nur das Eingangsdatum der Bewerbung berücksichtigt, sondern auch der Kunststil der Werke. Beispielsweise werden wir darauf achten, dass zwei Bewerberinnen oder Bewerber mit derselben Maltechnik und Stilrichtung nicht nacheinander ausstellen.

Um letzte Fragen zu klären, wird vor Ausstellungsbeginn ein Gespräch stattfinden. Auch wird den Bewerberinnen und Bewerbern ein Nutzungsvertrag mit den Ausstellungsrichtlinien zugesandt.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gerne mit Frau Leroux in Verbindung setzen, Tel. 08142-505 246.

Als einziger Kunstverein in Gröbenzell hat GröbenArt e.V. diese neue Ausstellungsform eingeweiht.

GröbenArt e.V. wurde am 2. Oktober 2002 gegründet. Zweck des Vereins ist, Interesse und Verständnis für künstlerische Tätigkeiten zu wecken und die Zusammenarbeit der auf diesem Gebiet tätigen Personen zu fördern.

Seit der Gründung hat GröbenArt e.V. bereits mehr als dreißig Ausstellungen durchgeführt.