"Cooking for Future" in Gröbenzell

21.10.2021

Mit der Unterstützung des Ersten Bürgermeisters, Martin Schäfer, ging die mobile Küche der Aktion „Cooking for Future“ an den Start. Das Projekt wurde von der Gröbenzellerin Agnes Streber und ihrem Verein „Kinderleicht e.V.“ ins Leben gerufen. Die Freiluftküche auf dem Food-Bike ist mit Koch- und Arbeitsflächen, einer Grillplatte sowie mit einem Crêpe-Eisen ausgestattet. Mit Kühlung, Spüle und fließendem Wasser ist das Food-Bike (fast) vollkommen autark.

Ziel des Projekts ist es, eine Ernährungswende in Richtung Klima und Nachhaltigkeit zu vollziehen. Das „Cooking for Future“ Food-Bike wird je nach Wetter, in der Gemeinde Gröbenzell unterwegs sein, während der kalten Jahreszeit wird auf eine „Indoor“-Küche ausgewichen. Als Köchinnen werden zukünftig die Projektleiterinnen in die Pedale des Food-Bikes treten.

„Klimaschutz auf kommunaler Ebene ist enorm wichtig und hat viele Ansatzpunkte. Dazu gehört auch die Ernährung. Was wir täglich auf unserem Teller haben, macht einen großen Unterschied fürs Klima“, so Martin Schäfer als Schirmherr des Projekts.

Weitere Informationen zum Projekt hier.

Auftakt zu "Cooking for Future" mit M. Schäfer und den Projektleiterinnen A. Streber und N. Helleberg, Foto: KinderLeicht e.V.