Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Corona-Inzidenz-Wert im Landkreis Fürstenfeldbruck aktuell unter 200

21.01.2021

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Fürstenfeldbruck für Mittwoch, 20.01.2021 (Stand: 14:00 Uhr), beträgt nach Berechnung des örtlichen Gesundheitsamts76,82 pro 100.000 Einwohner.

Auf der Webseite des Landratsamts Fürstenfeldbruck erhalten Sie weitere wichtige Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus. Fragen dazu beantwortet auch der Bayerische Corona-Katastrophenschutz.

Für die Kindertagesbetreuungen des Landkreises Fürstenfeldbruck wird ein eingeschränkter Betrieb entsprechend der Stufe 3 des Drei-Stufen-Plans zur Kindertagesbetreuung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales angeordnet. Details dazu finden Sie hier.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bietet online unter www.stmgp.bayern.de viele aktuelle Informationen und klärt über Schutzmaßnahmen auf.

 

Aktuell gültige Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV)

Die aktuellen Regelungen beziehen sich auf die Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. BayIfSMV) vom 15. Dezember 2020.

Momentan gilt die Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 08. Januar 2021 bis Ablauf des 31. Januars 2021.

Ab Montag, den 18. Januar 2021, tritt zusätzlich eine weitere Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 15. Januar 2021 in Kraft. Diese Verordnung hat eine Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer Maske mit mindestens gleichwertigem genormten Standard (FFP2-Maskenpflicht) in bestimmten Bereichen, insbesondere im Öffentlichen Personennahverkehr sowie in Handels- und Dienstleistungsbetrieben, zum Gegenstand.

Nähere Informationen bezüglich der neuen FFP2-Maskenpflicht können der entsprechenden Begründung zur Verordnung zur Änderung der Elften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 15. Januar 2021 entnommen werden.

 

Informationen zum Corona-Virus in Gebärdensprache stellt das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit auf seiner Webseite zur Verfügung.