Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Infos zu Corona - Neue Corona-Strategie ab 02. September

02.09.2021

Ab dem 02. September 2021 gilt die 14. Bayerische Infektionsschutzmayßnahmenverordnung vom 01. September 2021 in Bayern. Der Bericht aus der Kabinettssitzung vom 31. August 2021 beschreibt zusätzlich die aktuellen Regelungen.

Im Wesentlichen gilt nun Folgendes:

  • 7-Tage-Infektionsinzidenz wird durch Krankenhausampel als Indikator ersetzt
  • Im Innenbereich grundsätzlich 3G-Grundsatz
  • Medizinische Maske wird neuer Maskenstandard

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Fürstenfeldbruck für Dienstag, 21.09.2021 (Stand: 03:16 Uhr), beträgt gemäß dem Robert Koch-Institut (RKI) 70,4 pro 100.000 Einwohner.

Auf der Webseite des Landratsamts Fürstenfeldbruck erhalten Sie wichtige Informationen zu den aktuellen Regelungen im Landkreis Fürstenfeldbruck und zum Umgang mit dem Corona-Virus.

Auf dem RKI-Dashboard unter der Adresse http://corona.rki.de werden die jeweils maßgeblichen Schwellenwerte im Rahmen der laufenden Fallzahlenberichterstattung im Internet veröffentlicht.

Auf der Seite des Bayerischen Gesundeitsministeriums und des Bayerischen Innenministeriums finden Sie  eine Übersicht, welche Regelungen bei welcher Inzidenz gelten und welche Maßnahmen aktuell gültig sind. Fragen dazu beantwortet auch der Bayerische Corona-Katastrophenschutz.

Aktuelle Informationen zum Thema Kinderbetreuung können Sie auf  weiterführenden Seiten der Gemeinde einsehen.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bietet online unter www.stmgp.bayern.de viele aktuelle Informationen und klärt über Schutzmaßnahmen auf.

 

Aktuell gültige Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV):

Aktuell gilt die Verordnung zur Änderung der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung  vom 20. August 2021. Die Regelungen beziehen sich auf die dreizehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) vom 05. Juni 2021.

Informationen zum Corona-Virus in Gebärdensprache stellt das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit auf seiner Webseite zur Verfügung.