Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Schweigeminute und Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus

26.01.2012

Der frühere Bundespräsident Roman Herzog hat 1996 den 27. Januar als Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erklärt. Wie in den vergangenen Jahren nimmt die Gemeinde Gröbenzell dies zum Anlass, am  

 Freitag,  27. Januar 2012 um 15:00 Uhr
am Mahnmal für die Opfer der NS-Herrschaft vor der Gröbenzeller Post

im stillen Gedenken einen Kranz niederzulegen. Die Schülersprecher des Gymnasium Gröbenzell werden, stellvertretend für die gesamte Schülerschaft des Gymnasiums, einen Auszug aus „Roman eines Schicksallosen“ von Imre Kertész vortragen.  

Alle Gröbenzeller Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen und eingeladen, an der Gedenkfeier teilzunehmen und somit ihre Verbundenheit mit den Opfern zu bekunden.