Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Verbraucherzentrale Bayern: Neubesetzung der Gröbenzeller Beratungsstelle verzögert sich

10.11.2011

Verbraucherzentrale nennt Altenativen

Eigentlich wollte die Verbraucherzentrale Bayern den Beratungsbetrieb in der Gröbenzeller Stelle längst wieder aufnehmen. Doch leider läuft die Neubesetzung nicht nach Plan. "Wir haben viel zu wenig Personal und es ist einfach keine Beratungskraft für Gröbenzell verfügbar", sagt Heidemarie Krause-Böhm, die das landesweite Beratungsstellennetz der Verbraucherzentrale betreut. Voraussichtlich werde die Schließung, die nun schon seit Januar andauert, nicht vor dem kommenden Frühjahr aufgehoben werden können.

Als Alternative rät Frau Krause-Böhm den Ratsuchenden, sich an die Germeringer Beratungsstelle zu wenden. Diese ist seit einigen Wochen wieder jeden Montag von 9:30 bis 12:30 und 13:30 bis 16:30 Uhr besetzt und befindet sich im Zenja-Haus in der Planegger Straße 9, Tel. 089/846775. Am 14. November findet dort ein Informationstag statt. Kostenlos ist an diesem Tag die Rechtsberatung zu Internet-Abofallen und Gewinnspielen. Über die Themen private Pflegezusatzversicherung (14:00 Uhr), private Altersvorsorge (15:00 Uhr) und energetische Gebäudesanierung (16:00 Uhr) gibt es am Nachmittag kostenlose Vorträge. "Vorbeischauen lohnt sich, auch zu anderen Verbraucherthemen liegen Testhefte und hilfreiche Informationen bereit", sagt Verbraucherexpertin Carolin Welsch von der Gemeringer Beratungsstelle.

Von der Schließung in Gröbenzell nicht betroffen ist die Energieberatung. Diese findet weiterhin jeden Donnerstag im Rathaus in der Rathausstraße 4 statt. Eine Terminvereinbarung ist erforderlich unter Tel. 08142/505-36. Die Kosten für eine Energieberatung betragen fünf Euro.