Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Dank an Gröbenzeller Wahlhelfer

02.02.2018

Damit eine Wahl wie die Bundestagswahl 2017 ordnungsgemäß durchgeführt werden kann, ist die ehrenamtliche Hilfe von Bürgerinnen und Bürgern einer Kommune unerlässlich. Es ist nicht nur wichtig, dass möglichst viele Wahlberechtigte ihr Kreuzchen auf dem Wahlschein machen, sondern eben auch, dass es genügend Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gibt, die die Durchführung einer Wahl überhaupt erst ermöglichen.  Und weil sie letztlich zu den wichtigsten Stützen der Demokratie gehören, lud der Erste Bürgermeister Martin Schäfer die insgesamt 144 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die im September in Gröbenzell bei der Bundestagswahl für einen reibungslosen Ablauf sorgten, ins Rathaus ein.

72 Ehrenamtliche folgten seiner Einladung am Mittwochabend und nahmen  die Danksagungsurkunden des Bundesministers des Innern, Dr. Thomas de Maizière, persönlich entgegen.

Einige der Ehrenamtlichen engagieren sich bereits seit vielen Jahren als Wahlhelfer. Deshalb wurde ihnen eine weitere, besondere Ehrung zuteil – Bürgermeister Martin Schäfer zeichnete sie mit der Ehrennadel aus.

Übrigens: Keiner musste auf seine Urkunde verzichten! Den Wahlhelfern, die am Veranstaltungsabend verhindert waren, werden die Urkunden zugesandt.

Das erste Mal dabei und gleich geehrt: Monika Wegler freute sich über die Danksagungsurkunde, die ihr von Bürgermeister Martin Schäfer überreicht wurde.