Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Ortsentwicklung Gröbenzell: So geht es weiter

24.04.2018

Es geht voran mit dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK). In der Gemeinderatssitzung vom 12. April 2018 wurden die Ziele beschlossen. Mit dem ISEK liegt Gröbenzell nunmehr eine Leitlinie der künftigen Gemeindeentwicklung vor.

In drei Steuerkreissitzungen wurde gemeinsam mit Stadt- und Landschaftsplanerinnen intensiv an einer umfangreichen Bestandsaufnahme und Analyse der IST-Situation gearbeitet. Die Steuerkreise setzen sich aus einer interdisziplinären Akteursgruppe zusammen: Vertreter des Gemeinderats, der Verwaltung und der Gröbenzeller Gewerbetreibenden, vieler Vereine und Vereinigungen, Bürgervertreter sowie der Erste Bürgermeister.

Ergebnis ist nun eine Broschüre, in der die Ziele für die künftige Entwicklung Gröbenzells definiert wurden. Mit eingeflossen sind dabei auch die Anregungen aus der ersten Bürgerbeteiligung im Rahmen der Veranstaltung „Gröbenzell steigt um“ im Juni 2017.

Bestandteile des ISEK sind strategische und handlungsorientierte Leitlinien für die wesentlichen Handlungsfelder der Gemeindeentwicklung. Ein wichtiger Schritt für die zukünftige Ortsentwicklung ist damit getan.

Das ISEK soll den Rahmen für die gewünschte Entwicklung Gröbenzells in den kommenden Jahren vorgeben. Um dieses Konzept erfolgreich weiterentwickeln und umsetzen zu können, bedarf es weiterhin des regen Dialogs mit den Bürgerinnen und Bürgern. Nur durch deren Mitarbeit kann das ISEK bürgernah Wünsche und Vorstellungen für die Zukunft Gröbenzells abbilden. Deshalb wird es eine Planungswerkstatt ISEK geben am Donnerstagabend, 12. Juli 2018 – bitte den Termin schon einmal vormerken! Genaueres dazu veröffentlicht die Gemeinde rechtzeitig auf der Homepage und in der nächsten Ausgabe des Gröbenzell im Blick.