Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Standfeste Grabdenkmäler

13.04.2018

Mindestens einmal im Jahr muss die Standfestigkeit der Grabdenkmäler auf Friedhöfen überprüft werden. Mit einem Gewicht von um die 2,8 Tonnen pro Kubikmeter sind beispielsweise Granitdenkmäler besonders schwer. Sie stellen für Besucherinnen und Besucher der Grabstätten ein nicht unerhebliches Unfallrisiko dar, sollten sie nicht mehr fest im Boden verankert sein.

Die Überprüfung auf dem Gröbenzeller Friedhof findet vom

24. bis 26. April 2018

statt und wird durch qualifizierte Grabmalsicherer vollzogen. Bei einer Höhe zwischen 70 cm und 120 cm müssen die Grabdenkmäler 50 Kilo Druck standhalten. Grabdenkmäler unter 50 cm werden per Sichtprüfung und mit der Hand getestet. Werden Standunsicherheiten festgestellt, müssen die Grabmäler gesichert und die Angehörigen benachrichtigt werden. Im schlimmsten Fall droht der Abbau der sturzgefährdeten Grabsteine, um die Sicherheit der Friedhofsbesucher zu gewährleisten. Bislang war das aber in Gröbenzell noch nie der Fall.

Eventuelle Rückfragen sind unter der Telefonnummer 08142/505-249 bei Brigitte Asanger oder unter 0176/20032993 bei Alexander Pangerl möglich.

Pixabay/Pexels