Energiesparwettbewerb "Wir suchen ihn - den ältesten Kühlschrank!"

Pixabay Alexas Foto

„Wir suchen ihn – den ältesten Kühlschrank!“ Alte Kühlschränke sind bekanntermaßen Energiefresser und verbrauchen unnötig viel Strom. Durch defekte Dichtungen und schlecht schließende Türen nimmt der Stromverbrauch zu, um nur ein Beispiel zu nennen. Darüber hinaus werden neue Kühlschränke durch die technische Weiterentwicklung immer energieeffizienter. Nach Aussagen der Internetdatenbank www.spargeraete.de verbraucht ein üblicher Kühlschrank mit Baujahr 2002 heute mehr als 220 kWh Strom pro Jahr. Ein vergleichbares neues Kühl-Gefriergerät der Effizienzklasse A+++ erfüllt seinen Zweck mit 75 kWh. Auch wenn der Kauf eines neuen Gerätes Kosten verursacht, so sparen Sie bei den Stromkosten und leisten einen Beitrag zum Klimaschutz.

Um einen Anreiz zum Austausch zu geben, lobt die Arbeitsgruppe Energie der WestAllianz München mit seinem Vorsitzenden, Maisachs Bürgermeister Hans Seidl, einen Energiesparwettbewerb aus. Gesucht wird der älteste Kühlschrank in den WestAllianz-Gemeinden Karlsfeld, Gröbenzell, Maisach, Bergkirchen, Odelzhausen, Sulzemoos und Pfaffenhofen.

Als Kriterien wurden festgelegt: Der benannte Kühlschrank muss noch in Betrieb sein. Das Baujahr soll mittels eines Fotos des Typenschildes oder der Kopie der Rechnung/des Lieferscheins belegt werden. Bei Gleichstand des Baujahres ent-scheidet das Los.

Als Preisgelder gibt es Einkaufsgutscheine von Elektrofachgeschäften aus den WestAllianz-Gemeinden. Der erste Preis ist mit 150 Euro dotiert, der zweite mit 100 Euro und der dritte mit 75 Euro.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 20. September an die Gemeinde Maisach, AG Energie, Schulstraße 1, 82216 Maisach oder per Mail an s.leix@maisach.de.

Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern im Gröbenzeller Rathaus

PIRO4D/Pixabay

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale ist unabhängig, kompetent und nah. Die Gemeinde ermöglicht es Gröbenzeller Bürgerinnen und Bürgern, sich im Rathaus zum Thema Energie interessensneutral beraten zu lassen.

Seit fast 40 Jahren ebnet die Verbraucherzentrale so den Weg in eine energiebewusste Zukunft. Mehr als 500 Energieberater sind in ganz Deutschland unterwegs, um mit Ihnen individuelle Lösungen zur effizienten Energienutzung zu finden. Einer davon, Diplom-Physiker Hanno Lang-Berens, kommt donnerstags nach telefonischer Terminvereinbarung unter 08142-505-36, ins Gröbenzeller Rathaus. Je nach Problemstellung und persönlichen Bedürfnissen bieten wir Ihnen verschiedene Beratungsformate, von der Telefonberatung bis zum ausführlichen Beratungstermin zu Hause. Für weiterführende Informationen klicken Sie bitte auf die folgenden Links:

Infoblatt Energieberatung