Hochwasserschutz im Privaten

Flusshochwasser, hohes Grundwasser oder Sturzfluten infolge von Starkregen – Hochwasser hat verschiedene Ursachen und kann nahezu überall auftreten. Je früher und intensiver man sich mit dem Thema Hochwasservorsorge und -schutz auseinandersetzt, desto besser lassen sich Gefahren und Schäden an Besitz verringern bzw. sogar vermeiden. Und Maßnahmen kann jeder Einzelne treffen, denn ob Gummistiefel, Taschenlampe, Sandsäcke oder Notgepäck. Es sind viele kleine Dinge, mit denen man sich im Vorfeld auf ein Hochwasserereignis vorbereiten kann. 

Bei Gefahr von Überschwemmungen halten Sie sich bitte nicht in Kellern oder Tiefgaragen auf!

 

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) und das bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) informieren in Zusammenarbeit mit den Bezirksregierungen auf der Website www.hochwasser.info.bayern.de über das Thema Hochwasser und Hochwasserschutz.

Hier können Bürgerinnen und Bürger unter anderem nachlesen, was sie vor, während und nach dem Hochwasser tun können um Schäden zu vermeiden bzw. möglichst gering zu halten. 

Mit dem Hochwasser-Check können nicht nur Bürgerinnen und Bürger, sondern auch Unternehmer*innen, Landwirt*innen, Architekt*innen und Planer*innen prüfen, wie gut sie auf ein Hochwasser vorbereitet sind. 

 

Bei Fragen können Sie sich an das Landratsamt Fürstenfeldbruck oder die Gemeinde Gröbenzell wenden:

Lina Wenzel
Gemeinde Gröbenzell – Umwelt
Telefon: 08142 / 505-895
lina.wenzel@groebenzell.de

Claudia Andexer
Landratsamt Fürstenfeldbruck - Sachgebietsleitung Wasserrecht
Telefon: 08141/ 519-362
claudia.andexer@lra-ffb.de

 

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat auf der Website https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Hochwasser/hochwasser_node.html nützliche Informationen zusammengestellt, damit Bürger*innen zielgerichtet für den Fall der Fälle vorsorgen können.