Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Patenschaft der Gemeinde mit Matema in Tansania

Wie kam die Patenschaft zustande?

Der Grundstein für die Unterstützung Matemas war ein tragischer und trauriger Unfall im Jahr 1997. Der Gröbenzeller Andreas Fürch verunglückte bei einem Ausflug in den Bergen. Da seine Freunde der Meinung waren, dass es in Andreas‘ Sinne gewesen wäre, kein Geld in Kränze und Blumen zu investieren, riefen sie zu einer Spendenaktion auf, um einen sozialen Zweck zu unterstützen. Über die evangelische Gemeinde entstand der Kontakt zum damaligen Chefarzt der Krankenstation in Matema, Dr. Mwalumuli. 

Seit 1997 organisieren Freunde von Andi Fürch jedes Jahr ein Fußballturnier, den „Fürchy-Cup". Mit dessen Erlös wird das Projekt „Andi-Fürch-House" in Matema unterstützt. Auch die Gemeinde Gröbenzell unterstützt das Projekt jährlich finanziell.

Das Andi Fürch House Projekt unterstützt den Ausbau eines Krankenhauses in Matema/Tansania. Es setzt genau da an, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Mithilfe dieser Spenden konnte das Krankenhaus um eine Kinderstation erweitert werden und es wurden Wohnhäuser für die Klinikmitarbeiter errichtet sowie eine Intensivstation erbaut. Mittlerweile wurde mit dem Bau des sechsten Andi Fürch Mitarbeiter Hauses begonnen.

Ein weiteres Ziel des Projektes ist es, durch Investitionen in den Ausbildungsfond des Hospitals bei der Weiterbildung und Qualifikation des Klinikpersonals mitzuhelfen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Günter und Agnes Fürch unter Tel.: 08142/8468.

Sie möchten helfen? Spenden Sie!

Spendenkonto:

Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Gröbenzell

IBAN: DE45 7005 3070 0003 9308 31
BIC: BYLADEM1FFB
bei der Sparkasse Gröbenzell

Kennwort: "Projekt Andi-Fürch-House"