Barrierefreie Ansicht
Kontakt

Rechtsposition der Bürgermeister nach dem Gemeinderecht

Martin Schäfer, Erster Bürgermeister

Der 1. Bürgermeister wird nach dem bayerischen Kommunalrecht auf jeweils sechs Jahre direkt durch die Gemeindebürger gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

Als 1. Bürgermeister der Gemeinde Gröbenzell wurde Martin Schäfer in der Stichwahl am 30. März 2014 gewählt. Seine Amtszeit begann am 01.05.2014.

Die Aufgaben des 1. Bürgermeisters sind durch Gesetz und durch Beschluss des Gemeinderates eindeutig festgelegt:

> Er führt den Vorsitz im Gemeinderat.
In dieser Funktion bereitet er die Beratungsgegenstände vor und beruft die Sitzungen ein. Nach den Sitzungen hat der 1. Bürgermeister die Beschlüsse unverzüglich zu vollziehen.

> Er ist Leiter der Gemeindeverwaltung.
In dieser Eigenschaft weist er den Gemeindebediensteten die Arbeitsgebiete zu und regelt das Vorgesetztenverhältnis. Ferner führt er die Dienstaufsicht über die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung

> Er vertritt die Gemeinde nach außen.
Die 2. und 3. Bürgermeister einer bayerischen Kommune werden durch die gewählten Mitglieder des Gemeinderats zu Beginn einer Amtsperiode (die aktuell laufende begann im Mai 2014 und endet am 30.04.2020) in geheimer Abstimmung gewählt. Sie fungieren als Vertreter des 1. Bürgermeisters und übernehmen bei dessen Abwesenheit seine Aufgaben.

In seiner ersten Sitzung am 5. Mai 2014 wählte der Gröbenzeller Gemeinderat Herrn Dr. Martin Runge zum 2. Bürgermeister und Herrn Dr. Axel von Walter zum 3. Bürgermeister.